Unbenanntes Dokument

Wildbachklamm Buchberger Leite

Eine der beeindruckendsten Schluchtlandschaften des Bayerischen Waldes erwartet Sie zwischen "Ringelai" und "Freyung". Bereits 1961 wurde die Wildbachklamm "Buchberger Leite" unter Schutz gestellt. Steile Felsriegel zwingen geröllreiche Wildbäche in ihr tiefeingeschnürtes Bett. Urwaldreste überdauern in moos- und farnreichen Schluchten.

Triftmauern und Kanäle, bei denen das Wasser scheinbar bergauf fließt, zeugen vom menschlichen Wirken. In der Leite erwartet die Wanderer ein beeindruckendes Zusammenspiel von Wasser, Wald und Felsen. Der Reichtum an Wasser lässt auch viele Blütenpflanzen wie Lungenkraut (Pulmonaria), Milzkraut (Chrysosplenium), Pestwurz (Petasites), Eisenhut (Aconitum) oder Gemswurz (Doronicum) gedeihen. Ein 8 km langer Themenwanderweg "Mensch und Natur in der Buchberger Leite" (Dauer ca. drei Stunden) lädt zu einer spannenden Wanderung ein.

Von Ringelai und Freyung aus, besteht die Möglichkeit, mit öffentlichen Verkehrsmitteln wieder an den Ausgangspunkt zurückzufahren.  Fahrpläne erhalten Sie in den Tourist-Infos, die auch Auskünfte über geführte Wanderungen erteilen. Ein besonderes Wandererlebnis bietet die neue "Hängebrücke" (am Sonntag, 17. Mai 2009 eingeweiht) über die "Wolfsteiner Ohe", gut einen Kilometer bachaufwärts von Ringelai. Die überregionale Bedeutung der "Buchberger Leite" zeigt auch das vom Bayerischen Umweltministerium verliehene Gütesiegel "Bayerns schönste Geotope".

Informationen:
Tourist-Info Ringelai, Pfarrer-Kainz-Str. 6, 94160 Ringelai, Tel.: 08555/9614-11, Fax: 08555/9614-18 touristinfo@ringelai.bayern.de ,www.ringelai.de oder Tourist-Information Freyung, Kurverwaltung • Kurhaus Rathausplatz 2, 94078 Freyung, Tel.: 08551/588-150, Fax: 08551/588-290, touristinfo@freyung.de ,www.freyung.de

Zurück