Unbenanntes Dokument

Hirschenstein

Vier Wanderwege führen zum Gipfel

Hirschenstein und Schuhfleck. Zusammen ergeben der Tausender Berg und der größte Wanderwegknoten der Region unvergessliches Wandervergnügen im Arberland.

Der bis zum Gipfel mit Buchenwäldern bewachsene, 1.095 m hohe Hirschenstein liegt in der Gemeinde Achslach. Seine exponierte Lage sowie der 7 m hohe, steinerne Aussichtsturm auf seinem höchsten Punkt ermöglichen einen einzigartigen Rundblick auf den Bayerischen Wald.

Immer den Großen Arber, manchmal sogar die Alpen
Die Aussicht reicht im Osten vom Großen Arber bis zum Dreisessel, im Süden ist der Raum von Deggendorf bis Straubing und im Westen bis zum Gallner zu sehen. Bei guter Wetterlage sind an einigen Tagen gar die Alpen vom Dachstein bis zur Zugspitze unbehindert zu erkennen.

Hinweise am Turmgeländer erklären dem Besucher, welche Berge und Orte zu erkennen sind.

Wanderwegknoten Schuhfleck
Viele Wege führen auf den Hirschenstein. Um genau zu sein: vom Schuhfleck aus sind es deren vier. Der Schuhfleck wiederum gilt als größter Wanderwegknoten weit und breit. Neun Wege treffen hier aus allen Himmelsrichtungen und Orten wie Kalteck, Bernried, Grandsberg, Rettenbach und Sankt Englmar zusammen. Auch die Gegend um den Hirschenstein sorgt mit der Bergwiese "Ödwies", dem Pfahl bei Viechtach oder dem Freizeitpark St. Englmar für Wandervielfalt.

Zurück