Unbenanntes Dokument

Langlauf und Skating

Fit bleiben: Skating, Cruising oder ganz klassisch – Skilanglauf ist im ArberLand in jeder Variante ein besonderes Vergnügen. Hier gibt es 600 km gespurte Loipen durch bezaubernde Kulisse im Bayerischen Wald.

Ob entlang der Bayerwaldhöhenloipe oder durch die wildromantische Landschaft entlang der tschechischen Grenze: Die Langlauf-Loipen des ArberLandes gehören zu den besten. Abwechslungsreiche Streckenführung, unterschiedliche Schwierigkeitsgrade, Stunden-Runde oder Mehrtagestour – sicher ist immer: Im Bayerischen Wald haben wir im Winter immer Schnee.

Panoramaloipe im Langlaufzentrum Schön-Zottling
Das Patersdorfer Langlaufzentrum befindet sich in der Höhenlage zwischen den über 800 Meter hohen Gipfeln des Abendsberges bei Zottling und desSpitzberges bei Häuslern. Fast täglich werden die bis zu neun Kilometer lange klassische Strecke und die drei Kilometer lange Skatingstrecke gespurt.

Die Skatingstrecke ist im Teisnachtal die einzige täglich gepflegte schneesichere Skatingstrecke und erfreut sich insbesondere bei sportlicheren Langläufern steigender Beliebtheit. Es waren dafür aber auch erhebliche Anstrengungen notwendig, zwei Waldwege mussten aufwendig präpariert werden.

Die Klassikspur führt von der WSV-Hütte aus nach Zottling, wo die Loipe bei herrlicher Aussicht auf die Vorwaldberge vom Pröller bis zum Knogl einen großen Bogen macht, um dann die Läufer zurück jenseits der Schönhöhe direkt in den Bereich Himmelwiese/Häuslern bringt.

Gerade im Waldstück sind die Bedingungen ausgezeichnet. Die kürzliche Baumfällaktion des Wintersportvereins war dafür Voraussetzung und jetzt liegt genügend Schnee in die Waldschneisen. Am großen Aussichtsturm des Leerpfades vorbei grüßt links der Gedenkstein mit dem Hirtenspruch, bevor eine lang gezogene Wiesenabfahrt zur idyllischen Hochebene der Himmelwiese führt, die sichtlich ihren Namen verdient hat.

In erholsamer Stille genießt man die Aussicht in den Viechtacher Gäu bis zum Hohen Bogen. Nach einer problemlosen Überquerung der Gemeindestraße erwartet die Läufer der reizvolle Anstieg zur Häuslernwiese, der den 810 Meter hohen Spitzberg rechts liegen lässt. Anschließend genießt man eine fast einen Kilometer lange Abfahrt hinunter zum Bergbauernhof Hecht in Himmelwies, wo in einer großen Schlaufe die ansteigende Wende beginnt und sich Zug um Zug wieder der Schönhöhe nähert. Lohnend erscheint schließlich die Schlussabfahrt vorbei an der Skihütte, wo schon die nächsten Langläufer einsteigen.

Im Anschluss an ein wunderschönes Naturerlebnis erwartet die Langläufer in den beiden unmittelbar neben der Loipe liegenden Gasthäusern Schroll (Schön) und Schweizer (Zottling) eine einladende Atmosphäre, die nur Berggasthöfe bieten können. Ausdrücklich darauf hingewiesen wird, dass sowohl die Loipenbenutzung als auch die Parkplätze in Zottling und Schön kostenlos sind.

Bayerwaldloipe: 150 km Langlauf-Spaß

150 Kilometer Natur pur: Die Bayerwaldloipe ist für Langläufer ein besonderes Erlebnis. Sie führt vom Arber über den Nationalpark zum Dreisessel, von Silbersbach bei Lam bis Neureichenau/Riedelbach an der österreichischen Grenze. Und wenn die Strecke noch länger sein soll: einfach die Loipen der einzelnen Gemeinden mit nutzen.

Zurück